Ostern und Frühling mit dem PaSteLlo Designteam

Hola und willkommen zu einen neuen BlogHop vom PaSteLlo Designteam.

Ich habe diesmal mit „punch art“ experimentiert und diese Osterkarte gebastelt.

Für die Hasen habe ich die Handstanze „Gänseblümchen“ benutzt und die Blütenblätter abgeschnitten. Danach das Gesicht des Hasens mit einen schwarzen Marker gezeichnet. Da sie mir aber zu klein für den Umschlag waren, musste ein Körper her, also habe ich mit den kleinen Luftballon aus der Ballon-Duo Stanze die Körper ausgestanzt und dann mit Miniklebepunkte zusammen geklebt. Den Spruch habe ich mit der Stanzformen „Gut Geschrieben“ ausgestanzt … Es mag grammatikalisch nicht ganz korrekt sein aber es hat mir trotzdem viel Spaß gemacht die Karte zu so zu basteln 🙂

Ganz unten findest du die Materialliste mit der Produkte die ich hierfür benutzt habe. Ich werde sicherlich weiterhin mit meinen Osterhasen experimentieren 😀

Lass uns jetzt zusammen zu Brigitte hopsen und ihre Idee für heute entdecken:

Hier noch die Link-Liste mit alle andere Bloghop-Teilnehmer:

Materialiste

Hier findest du die Liste mit der Produkte die ich benutzt habe. Die Links bringen dich direkt zu der Onlineshop wo du stöbern kannst. Solltest du Fragen dazu haben, melde dich gerne und ich helfe dir weiter. Ich bin immer per E-mail erreichbar: stampinxime@gmail.com


Schon angemeldet? Nur noch wenige Plätze Frei!

3 Kommentare zu „Ostern und Frühling mit dem PaSteLlo Designteam

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: